Barbara Haider

 

Barbara Haider
Ärztin, Dipl. Biologin
Suchtmedizinische Grundversorgung, Substitution

 

 

Geboren (1959) und aufgewachsen in Wolfenbüttel, Niedersachsen.
Abitur 1977 zunächst Diplomstudium der Biologie an der Universität Göttingen, Diplom 1983 beginn des Zweitstudiums Humanmedizin an der Universität Göttingen.
Staatsexamen 1988, anschließend Familienpause (3 inzwischen erwachsene Kinder) bis Anfang 1990.
1990 Beginn der Mitarbeit (AIP/ Assistenzzeit) und 1993 Niederlassung als Kassenärztin in großer Allgemeinmedizinischer Landarztpraxis im Landkreis Göttingen, u.a. Betreuung des Grenzdurchgangslagers Friedland, in dem sich zu dieser Zeit neben den russlanddeutschen Aussiedlern zunehmend Kontingentflüchtlinge aus allen Krisengebieten der Welt einfanden.
Seit Herbst 1996 Mitarbeit als Vertretung in der Praxis von Herrn Dr. Räder in Aichach.
Niederlassung 1997 als Praxispartnerin von Herrn Dr. Räder und Nachfolgerin von Frau Dr. Greppmair. Sehr gute kollegiale Zusammenarbeit in unserer Gemeinschaftspraxis bis zu unserer Fusion zum neuen Zentrum für Allgemeinmedizin in Aichach.
Schwerpunkt Allgemein- und Familienmedizin, viele Fortbildungen, u.a. in Palliativmedizin und Psychoonkologie, Suchtmedizin, Tropenmedizin u.a. Psychoonkologische Betreuung von Krebspatienten am Krankenhaus Friedberg (Darmzentrum) als Konsiliarärztin von 2009 bis April 2013.
Zusammenarbeit als Psychoonkologin mit dem Palliativteam Wittelsbacher Land (SAPV-Team = (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) der Caritas seit März 2012 bei der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden.
seit dem Jahr 2000 Suchtmedizin, d.h. Substitutionsbehandlung von Opiatabhängigen.

Oktober 2012 erstmals Mitarbeit für 8 Wochen in einer Ambulanz der Ärzte für die Dritte Welt / German Doctors in einem Slum in Nairobi, basismedizinische Versorgung der sehr bedürftigen Bevölkerung dort. Erneuter Einsatz 2014.

Mein Leitsatz „Weil jeder einzelne Mensch zählt“ ergibt sich aus meinem christlich geprägten Menschenbild:
„Das Erbarmen Gottes bedeutet, dass jedem Menschen eine unveräußerliche Würde zukommt.“