Langzeit-EKG

 

heartbeat-163709_1280

Durch die Aufzeichung eines Ruhe-EKGs wird die elektrische Aktivität des Herzens nur über wenige Minuten erfasst. Im Unterschied dazu wird bei einem Langzeit-EKG die Herzstromkurve über 24 Stunden aufgezeichnet. So besteht eine deutlich größere Chance,  Herzrhythmusstörungen oder Durchblutungsstörungen des Herzens zu erfassen.

Die Aufzeichnungsgeräte sind inzwischen so klein geworden, dass sie ohne wesentliche Behinderung am Gürtel oder um den Hals gehängt getragen werden können.

Bitte verbringen Sie einen möglichst „normalen“ Tag während der Aufzeichnungen und notieren Sie mit Uhrzeitangabe, wenn Sie Beschwerden haben, Sport treiben, körperlich arbeiten usw. So können wir eventuelle EKG-Veränderungen besser interpretieren.